Was ist eine Mietkaution?

Die Mietkaution ist eine Sicherheit, welche als Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter gilt und gesetzlich geregelt maximal 3 Nettokaltmieten abdecken darf. In welcher Art und Weise die Kaution hinterlegt wird ist eine Abmachung zwischen Vermieter und Mieter, es gibt einige klassische Methoden wie bspw. ein Mietkautionskonto, aber auch moderne Möglichkeiten wie bspw. die Mietkautionsbürgschaft. Neben diesen beiden Möglichkeiten besteht ebenfalls die Freiheit andere Investitionsarten zu wählen – lediglich der Konsens zwischen Mieter und Vermieter muss bestehen, sodass im Falle des Falles der Vermieter tatsächlich eine Sicherheit hat, auf welche er zurück greifen kann.

Welche Möglichkeiten gibt es die Mietkaution zu hinterlegen?

Die Möglichkeiten eine Mietkaution zu hinterlegen sind magifaltig. Angefangen bei der Barkaution, welche der Mieter dem Vermieter übergibt (und welche dann vom Vermieter getrennt vom sonstigen Vermögen angelegt werden muss), über das klassische Mietkautionskonto, bis hin zu einer Mietkautionsbürgschaft bei welcher eine Versicherung für die Kaution bürgt gibt es noch weitere Möglichkeiten. Ob Kryptowährung, Gold, Staatsanleihen, ein Bausparvertrag oder ein Mietkautionsdepot – so vielfältig die Anlagemöglichkeiten sind, so vielfältig kann auch die Mietkaution hinterlegt werden.

Die Mietkaution aus Sicht des Vermieters

Betrachtet man die Mietkaution aus Sicht des Vermieters, so ist es eine relativ simple Angelegenheit, welche vor einem Mietverhältnis geklärt werden muss. Hierebi kann auch der Vermieter die Kaution anlegen, sofern er diese vom Mieter erhalten hat – seine Pflicht liegt lediglich darin, diese zu marktüblichen Zinsen getrennt von seinem sonstigen Vermögen, also insolvenzsicher, anzulegen. Ansonsten ist die Kaution ein Pfand oder eine Sicherheit für den Vermieter, bspw. wenn einmal die Miete nicht gezahlt wird, oder aber bei Auszug des Mieters als Möglichkeit noch die Kosten für die Nebenkosten Endabrechnung zu verrechnen und ggf. Schönheitsreparaturen an der Immobilie zu bezahlen, welche durch den Mieter verursacht und nicht behoben wurden.

Die Verwaltung der Mietkaution

Für den Vermieter gibt es verschiedene Plattformen, wie bspw. Mietwise oder eine Mieterverwaltung bei der DKB Bank um die Kaution zu verwalten, dies ist insbesondere dann interessant, wenn es darum geht mehrere Mietverhältnisse mit deren Kaution im Überblick zu behalten. Denn nicht nur bei Einzug gilt es darum die Kaution zu hinterlegen, sondern auch bei Auzug bspw. eine Teilsumme auszuzahlen und lediglich einen Restbetrag einzubehalten, bspw. für eine noch nicht abgeschlossene Nebenkostenabrechnung.

Was passiert, wenn die Mietkaution nicht gezahlt werden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten damit umzugehen, wenn eine Mietkaution nicht gezahlt wird. Zunächst gilt festzuhalten, dass eine Mietkaution nicht zwingend erforderlich ist. Entscheidet sich ein Vermieter keine Kaution zu verlangen, so ist dies rechtlich möglich und lediglich sein persönliches Risiko. Möchte der Vermieter jedoch eine Kaution und diese wird nicht gezahlt, so sollte dieser auch nicht den Wohnungsschlüssel zur Immobilie bereitstellen. Wird die Kaution bereits vor der Wohnungsübergabe eingezahlt und die Bürgschaftsurkunde oder eine Barkaution übergeben, so ist dies der beste Zeitpunkt um die Situation einer nicht gezahlten Mietkaution zu vermeiden.

Finden Sie diese Informationen hilfreich? Dann bewerten Sie diese Seite hier:
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Die Mietkaution aus Sicht des Mieters

Der Mieter hat eine Kaution zu hinterlegen und für Ihn bedeutet dies zunächst totes Kapital. Bei schlecht verzinsten Sparkonten suchen viele Mieter nach einer Möglichkeit die Mietkaution mit hoher Rendite anzulegen. Insbesondere deswegen, da der Zeitraum für ein Mietverhältnis in der Regel länger als 2-3 Jahr geht und somit der Zinseszinseffekt zum Tragen kommt, oder aber auch der Markt die Preise nach oben treibt und davon profitiert werden kann.

Verschiedene Kautionsmöglichkeiten berechnen

Möchte man als Mieter und Vermieter die besten Optionen für die Hinterlegung der Kaution herausfinden, so ist ein Vergleichsrechner und Berater die beste Möglichkeit eines objektiven Vergleichs auf Basis von Kautionssumme und Laufzeit des Mietverhältnisses.

Nur so kann man herausfinden, welche Mietkaution für die individuelle Situation am Besten passt.

Wenn man verschiedene Kautionsmöglichkeiten miteinander vergleichen möchte, so bedarf es einem Vergleichsrechner oder einer Übersicht der verschiedenen Mietkautionsmöglichkeiten. Möchte man alle Mietkautionsbürgschaften vergleichen, so bietet sich hierfür den praktische Vergleichsrechner an:

Jetzt die Kaution für eine Mietkautionsbürgschaften vergleichen